Startseite Der Verein Aktivitšten Service Blog
© 2015: Porta Tauch-Club e. V. | letzte Aktualisierung: 28. Aug. 2016
Willkommen beim Porta Tauch-Club e. V.
Porta Tauch-Club e. V.

Ausbildung im Porta Tauch-Club e. V.

Der PTC ist dem Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) angeschlossen und betreibt seinen Tauchsport und die Ausbildung nach den Regeln des VDST. Voraussetzung für den Tauchsport ist die körperliche Tauchtauglichkeit. Ist diese Voraussetzung gegeben, beginnt die Ausbildung im Schwimmbad, wobei der Neuling zuerst die Techniken des Flossenschwimmens und Tauchens mit angehaltem Atem erlernt. Danach erfolgt in der Sprunggrube mit 4,5 m Tiefe die Ausbildung mit dem Tauchgerät. Parallel zur praktischen Ausbildung werden die theoretischen Zusammenhänge in Kursen vermittelt. Sind diese Ausbildungsstufen geschafft, geht es ins Freigewässer. Hier erfolgt die abschließende praktische Ausbildung, die nach bestandener Prüfung mit der Befähigung des CMAS * Tauchers abschließt. Mit diesem Tauchsportabzeichen ist der Taucher in der Lage, mit erfahrenen Tauchern in weiteren Tauchgängen seine Fertigkeiten auszubauen und sich in anschließenden Kursen höher zu qualifizieren. Nach dem Motte „Weiterbildung erhöht die Sicherheit“ bietet der PTC das gesamte Programm der Tauchbrevets von CMAS ** bis CMAS *** und Spezialkursen an, in denen auch Verhaltensweisen z.B. Tauchen in Strömungen, Höhlen, Wracks usw. geschult werden. Diese Tauchbrevets haben weltweit Gültigkeit. Zur Sicherstellung des Ausbildungsniveaus, schulen sich die Ausbilder des PTC (3 Tauchlehrer) in regelmäßig vom VDST angebotenen Lehrgängen und Seminaren. Hans Gebhard Sportlicher Leiter Der nachstehende Text des Präsidenten des Verbandes Deutscher Sporttaucher e. V. (VDST e. V.) wurde der Internetseite des VDST entnommen.

Tauchen - mehr als nur ein Sport

Im Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) haben sich über 78.000 SporttaucherInnen zusammengeschlossen. Verteilt über ganz Deutschland finden sie in knapp 1.000 Tauchsportvereinen die besten Möglichkeiten das Tauchen zu erlernen und mit Gleichgesinnten zu betreiben. Der Wunsch, neue Unterwassergebiete zu erforschen und zu erleben, ist Antrieb zu Tauchreisen in alle Welt und Motor, die eigene körperliche Fitness zu pflegen und zu verbessern, um stets für neue "Tauchabenteuer" auch wirklich tauchfit zu sein. Regelmäßiges Training in einem Verein des VDST ist hierfür die beste Garantie. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten muss beim Sporttauchen kein Familienmitglied zurückstehen. Schnorcheln und tauchen kann man in jedem Alter. Einzige Voraussetzung, man erfüllt die erforderlichen gesundheitlichen Voraussetzungen. Der Verband Deutscher Sporttaucher e.V. ist der einzige ideelle Tauchsportverband Deutschlands im Deutschen Olympischen Sportbund - DOSB. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder im In- und Ausland und ist als einziger deutscher Verband berechtigt, die Deutschen Tauchsportabzeichen in die international gültigen CMAS-Brevets umzuschreiben. Der VDST vertritt Deutschland bei Europa und Weltmeisterschaften mit seinen Nationalteams. Prof. Dr. Franz Brümmer Präsident Verband Deutscher Sporttaucher e. V.